Dem natürlichen Wandel folgen

Psychotherapie und Coaching beschäftigt sich immer mit Wandel und Veränderungsprozessen. Es kann zu Problemen, Krisen und im weiteren Verlauf auch zu Symptomen führen, wenn wir uns natürlichem Wandel in den Weg stellen.

Ein Beispiel für natürlichen Wandel sind die körperlichen Veränderungsprozesse, mit denen sich unser Körper im Laufe des Lebens entwickelt. 

Wir wachsen auf, werden größer, selbst-ständiger, stärker. Die körperliche Energie steigt zunächst nach oben - man könnte sich durch ein Dreieck symbolisieren, dessen Spitze nach unten zeigt.

Im Laufe der Jahre setzt das Dreieck allerdings Gewicht an, gerne in Bereichen, die wir weniger gerne sehen. Unser Körper wandelt sich eher zu einer Birne.

Die Inspiration zu dieser kleinen Geschichte kommt übrigens von Stanley Keleman. Ein alter Hase der Körperpsychotherapie der sich viel mit den Wandlungsphasen der Lebensalter auf körperlicher Ebene beschäftigt hat.

Nun widerspricht die Birne oftmals dem Bild, das wir gerne von uns aufrecht erhalten. Wer sieht schon die Birne als jung, dynamisch und erfolgreich, geschweige denn sportlich?

Das stärker werdende Birnen-Dasein hat allerding auch seine Stärken. Birnen ruhen sehr viel sehr in sich, haben einen tieferen Schwerpunkt ("die Ruhe der Lebensjahre"), sind sesshafter und nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen, wie das Dreieck der Jugend und frühen Erwachsenen-Jahre. Die Qualitäten des Menschen ändern sich im Laufe des Lebens - unsere eigene Wunschvorstellung, wie wir uns gerne sehen würden, hängt den tatsächlichen Gegebenheiten oftmals hinterher und führt so zu Unzufriedenheit und Anhaftung an alte Hüllen.

Somit möchte ich Ihnen allen ans Herz legen den natürlichen Wandel Ihres Körpers willkommen zu heissen und die darin liegenden Qualitäten zu erkunden.