Person-Rolle-Organisation

Bei der Untersuchung des Spannungsfelds Rolle-Organisation-Person finden sich meist erste Ansätze, die eine Entwicklung des Ausbrennens gefördert haben.

Miteinander konkurrierende Motivationen und Ziele, welche auf Organisationsebene zu nicht lösbaren Konflikten führen, können hier bewusst werden. Verschwendung von Energie im Sinne des persönlichen Einsatzs kann deutlich werden.

Person-Rolle-Organisation im Coaching-Prozess

Person, Rolle und Organisation - jede(r) hat eigene Ziele. Je kongruenter diese sind, desto eher entsteht das Gefühl "am richtigen Platz" zu sein.

Wer für das "Falsche" brennt, der brennt aus.

Das "Falsche" ist in diesem Zusammenhang vor Allem als Jenes zu verstehen, was nur schwer oder konflikthaft erreicht werden kann. Wenn man so will: Ziele, für welche sich ein Kämpfen nicht lohnt.

Eine Bewusstmachung der Motive und die Evaluation ihrer zielführenden Eigenschaften lassen "schwarze Löcher" deutlich werden. Manchmal kann dies schon ausreichen, um den Prozess eines BurnOuts deutlich zu verlangsamen und eventuell auch umzukehren.

Ist der Prozess des BurnOuts jedoch weit fortgeschritten, oder droht sich wie in einer Spirale immer weiter zu verschlechtern, dann ist die Abgrenzung von sich bereits entwickelten psychischen Störungen sehr wichtig und bedarf einer psychotherapeutischen Begleitung und Behandlung.